Gekauftes: Sock-Ons

Gekauftes: Sock-Ons

Wir müssen reden. Über Socken.

Socken, Socken, Socken - und immer an die Babys denken!

Jedem fucking Klamottenpaket zu Kleinstkindern liegen fünf Paar Socken bei, davon drei ungetragen. Es gibt Socken mit Kindermotiven, Stoppersocken und Socken, die Erwachsenensocken parodieren. Was im Grunde noch die lustigsten sind, denn kleine Babys erkennen die Motive an ihren Füßen nicht und mangels Lauffähigkeit können sie schlecht mit ihren Socken bremsen. Sportsockenimitate in 7 cm Länge sind insofern besser, als dass sie den Fokus auf das legen, was Babysocken eigentlich sind:

Ein Spielzeug für Eltern, die ihr Kleines so richtig niedlich/bescheuert verkleiden wollen. Babys selbst brauchen keine Socken. Warme Füße vielleicht, aber selbst dafür sind Bunsenbrenner sinnvoller als Socken. Man strampelt sie vielleicht genau so schnell ab, aber dafür ist es halt dann auch wirklich schon warm.

Nee, mal im Ernst: Socken sind super nervig, weil sie entweder von selbst oder mit Absicht, immer aber vom Baby abfallen. Und dann lief uns das über den Weg:

Die Sock-Ons (Amazon-Partnerlink)

Ich meine, wenn man ohnehin endlos viele Socken rumliegen hat, will man sie halt doch auch mal anziehen, da gibt man dann auch mal ein paar Euro aus, man fällt ja super schnell auf dieses Niedlichkeitsding rein, wenn der Nachwuchs kleine Halloweenmonster an den Füßen trägt, vor denen er sich selber erschrickt, umfällt, weint und wo war ich?

Söckchen - gerade im Geschäftsleben von Babys nicht wegzudenken. Quelle: Sophie

Söckchen - gerade im Geschäftsleben von Babys nicht wegzudenken. Quelle: Sophie

Und die Sock-Ons funktionieren. Es klappt, damit Babysöckchen an Babyfüßchen zu halten, technisch kann man eine 1+ geben. Aber abgesehen von dem einen Hauptzweck schnüren sie die Füße manchmal unangenehm ein, es ist doppelter Aufwand im Vergleich zu nur Söckchen und die lustigen Motive sind dann auch nicht mehr zu sehen.

Es ist im Endeffekt, wie wenn man sich heute auf dem Weg zur Arbeit denkt: “Oh Mann, ganz schön herbstlich dunkel, da werde ich von anderen Verkehrsteilnehmern gar nicht gesehen. Gott sei Dank wurden in den 90ern Schuhe mit blinkenden Sohlen erfunden!”

Es stimmt schon, sie erfüllen ihren Zweck. Aber so wenig Erwachsene man heute mit blinkenden Schuhen sieht, so wenige werden sich wohl dauerhaft den Stress mit den Sock-Ons geben. Je länger man darüber nachdenkt, destomehr möchte man die Strumpfhose loben.

Aufpasser

Aufpasser

U5

U5